Live-Bericht

Die Wasserschlacht von Oechsen 11.08.2017 (Bericht)

Die Wasserschlacht von Oechsen 11.08.2017 (Bericht)

Daniel

August 13th, 2017

No comments

„Es kann ja nicht immer regnen …“, heißt es im Kult-Film „The Crow“ aus den Neunzigern. Da sollte es in einer düsteren Stadt Hoffnung machen und auch an diesem Freitagabend bei der Wasserschlacht von Oechsen waren derartige Durchhalteparolen zu hören. Schon während der Hinfahrt schüttete es wie aus Eimern, nein, das waren ganze Kipplaster! In Oechsen war bereits der gesamte Festplatz so durchweicht, dass der MC Oechsen/Rhön viele Platten auslegte und mit Rindenmulch im Zelt versuchte, der Nässe Herr zu werden. Viel war zu diesem Zeitpunkt wahrlich noch nicht los – wer konnte es den Biker verdenken? Man fühlte sich wie Forrest Gump:

Nur dass der Regen den ganzen Abend über eigentlich nie aufhörte. Genug der Filmzitate 😉

Witziger war da die Frage einer der Damen an der Essensausgabe an Roland: „Du schon wieder! Gehörst du wirklisch zur Band?“, „Ja“, „Du Armer! Schicken Sie immer nur disch?“ 😉 Unser Roli hatte nur selbst tierischen Hunger … 😉

Kalt und nass draußen, heiß und nass drinnen

Vor dem Zelt war es eisig und dem August nicht angemessen. Innen sammelten sich bis zum Beginn unseres Gigs um 21.45 Uhr immer mehr Leute und mit der Zeit wurde es wärmer als erhofft. Schnell standen viele direkt vor der Bühne, was sicher nicht nur dem dort vorhandenen festen Boden geschuldet war 😉 Zunächst waren die Glieder der Oechsener ziemlich steif, aber das löste sich nach ein paar Songs und nach und nach wurden Beine, Arme und Zungen locker.

Auch wenn viele von der Wasserschlacht abgekämpft waren, schonte sich keiner der Anwesenden. Besonders die alten Klassiker von AC/DC, Judas Priest, Iron Maiden, Metallica oder aber auch Volbeat kamen super an. Oechsen drehte auf und erst wieder ab, als gegen 2 Uhr Zapfenstreich war. Unglaublich, was da los war!

Bass Drum-Fell-Auktion

Ein bisschen schade war, dass der/die Höchstbietende für Rolands gebrauchtes und von uns allen signiertes Bass Drum-Fell nicht bei Manu und Tobi am Merch-Stand auslöste. Das Teil wäre nicht nur eine schöne Erinnerung, sondern auch ein perfekter Regenschutz für bis zu 2 Personen gewesen … naja, neuer Versuch dann am folgenden Abend in Schwabmühlhausen

Fotos der Wasserschlacht von Oechsen

Die Fotos wurden geschossen von Daniel und Manu.

Hier geht´s zu den Fotos:
Button Zu den Fotos

2 Comments

  1. Pingback: 25 Jahre MF Singoldtal Schwabmühlhausen 12.08.2017 (Bericht) - F.U.C.K. – Die Band

  2. Pingback: 20 Jahre MF Sasem Dusem Eimsheim 09.09.2017 (Bericht) - F.U.C.K. – Die Band

Kommentar verfassen

Menü