Live-Bericht

Rock am Windrad Zeilarn 08.04.2017 (Bericht)

Rock am Windrad Zeilarn 08.04.2017 (Bericht)

Daniel

April 9th, 2017

No comments

Rock am Windrad“ ist eine DER traditionsreichsten Veranstaltungen in der deutsch-österreichischen Grenzregion am Inn. Der MSC Zeilarn veranstaltet diese seit Jahren auf dem Bildsberg, auf dem das namensgebende Windrad steht. Zwei Tage lang geht hier die Post ab und früher waren bereits illustre Acts wie Gerhard Polt, Martina Schwarzmann oder Stahlzeit zu Gast. Und 2017 nun also auch wir … 😉

Ein Windrad steht am Berge

Da Dave an diesem Abend mit seiner Band Spellbound beim Metal Franconia-Festival in Dettelbach spielte und es nicht rechtzeitig nach Zeilarn geschafft hätte, sprang sein Vorgänger Martin am Bass und Gesang ein. So kam Zeilarn die Ehre zuteil, ein paar Rammstein-Songs oder auch ASPs „Ich will brennen“ zu hören, die wir sonst nicht (mehr) spielen. Der Verkehr, der zum Beginn der Osterferien die A3 zw. Würzburg und Nürnberg fest im Griff hatte, kostete einen Teil von uns zunächst mal einige Nerven. Da bereits um 20.00 Uhr Einlass war und wir zum Soundcheck Songs mit Martin auffrischen wollten, mussten wir uns ohnehin schon früher als üblich auf den weiten Weg machen.

Als wir ankamen, sahen wir dem Parkplatz an, dass am Vorabend bereits einiges los gewesen sein muss. Wir betraten das Zelt und es brandete tatsächlich schon Jubel auf. Wir waren völlig perplex 😉 Noch mehr dann natürlich, als sich plötzlich zwei Herren mit Pyros bewaffnet auf die Bassboxen stellten und Stadion-Flair verbreiteten. Das Video davon und noch mehr könnt Ihr auf unserer Facebook-Seite und auch auf Instagram sehen. Noch zwischen Soundcheck und Gig wurden wir schon mündlich für nächstes Jahr gebucht 🙂 Kurz gesagt: Wir wurden sehr, sehr herzlich aufgenommen, fühlten uns sofort pudelwohl und waren begeistert von diesem perfekt organisierten Fest.

Der Name „Rock am Windrad“ ist übrigens wörtlich gemeint: Das Zelt stand direkt am Fuß des weithin sichtbaren Energiesammlers. Den Anfang machte die lokale Band Lean Back, die mit zwei Gitarren und drei Stimmen bewaffnet, ordentlich Temperatur ins Zelt brachten.

Die Zeilarner Besucher brauchten anfangs etwas, um zu 100% warm mit uns zu werden. Über 1.500 waren gekommen und mussten erstmal analysieren, was die sechs Franken auf der Bühne da so anstellten. Doch nach und nach brachen wir das Eis und nach dem Gig hörten wir Aussagen in Richtung: Es ging hier noch nie so ab, wie heute mit euch. 🙂

Ein in der Gegend und darüber hinaus wohlbekanntes Geburtstagskind durften wir auch begrüßen: Christina, ehemalige Bassistin der Midnight Ladies, feierte in ihr Wiegenfest hinein und zur Feier des Tages spielte sie mit uns „Highway To Hell“ 🙂

Um 3.00 Uhr war Schluss und kurz darauf fielen wir müde und zufrieden in unsere Hotelbetten. Das nächste Mal in der Region sind wir spätestens am 21. Oktober wieder. Dann rocken wir wieder das Pub Festival in Eggenfelden.

Fotos vom Rock am Windrad

Die Fotos haben Daniel und Roland geschossen.

Hier geht´s zu den Fotos aus Zeilarn

Button Zu den Fotos

2 Comments

  1. Pingback: Posthalle Würzburg 15.04.2017 (Bericht) - F.U.C.K. – Die Band

  2. Pingback: 20 Jahre Pub Festival Eggenfelden 21.10.2017 (Bericht) - F.U.C.K. – Die Band

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Menü