Live-Bericht

Tann (Rhön) Ostersonntag 27.03.2016 (Bericht)

Tann (Rhön) Ostersonntag 27.03.2016 (Bericht)

Daniel

März 28th, 2016

No comments

Zum dritten Mal in Folge spielten wir am Ostersonntag in der Rhönhalle in Tann (Rhön). Die Veranstalter Stefan und Marcus haben sich mal wieder kräftig dafür ins Zeug gelegt. Auf der langen Anreise durch die Rhön sahen wir keine Plakatstelle, auf der nicht eines unserer neongelben Plakate hing. Was uns aber noch mehr flashte, war der Schnee(!), der noch auf einigen höheren Lagen zu sehen war. Sowas gibt´s in Nürnberg oder Würzburg schon seit Wochen nicht mehr. Mal wieder ein Zeichen dafür, dass die Uhren in der Rhön anders laufen 😉 Apropos, die Zeitumstellung und der anstrengende Gig am Abend zuvor in Stilzendorf sah man uns allen noch deutlich an. Besonders Roland hatte es erwischt. Seine Stimme klang schon fast Rammstein-kompatibel, wären da nicht die dauernden Huster gewesen. Gute Besserung!

Ostersonntag Rock´n Roll

Rebelle, eine Band, die sich aus dem fernen Wuppertal(!) auf den Weg in die Rhön gemacht hatte, eröffneten gegen 21.00 Uhr mit „Desert Rock“. Das bedeutete Songs von ZZ Top, Ted Nugent, Neil Young und Eigenkompositionen. Die Rhöner reagierten etwas zurückhaltend, was schade war, denn Rebelle machten ihre Sache wirklich gut.

22.30 Uhr, Showtime F.U.C.K.! Wir legten los wie die Feuerwehr, schleuderten einen Hit nach dem anderen aus dem Ärmel und sorgten für die für eine Party nötige Betriebstemperatur. Dabei schossen wir offenbar über unser Ziel hinaus, denn im Laufe des Abends verabschiedete sich immer wieder mal eine Endstufe aufgrund von Überhitzung. Unsere Crew tat zwar ihr Möglichstes, aber ganz zu verhindern waren die Soundausfälle bis zum Schluss offenbar nicht 🙁

Waren wir dennoch lauter, als die Polizei erlaubt? Kurzzeitig hatten wir diese Befürchtung, als in der ersten Pause plötzlich drei Herren backstage an die Außentür klopften. Chris Bay erkannte die Beamten zunächst nicht als solche, winkte freundlich und schaute wieder weg 😀 Roland öffnete schließlich die Tür und lies die Beamten eine kurze Stippvisite in der Halle machen. Natürlich war alles in Ordnung. Vielleicht wollten die drei einfach nur mal mitrocken, hatten aber Pech beim Zeitpunkt. 😉 Fünf Minuten später standen wir wieder auf der Bühne.

Vielen, vielen Dank, Chris S.!

Chris S. am Ostersonntag in Tann (Rhön)Eine traurige Komponente hatte dieser Ostersonntag für uns auch noch in petto: Unser Chris S. half ja bekanntlich seit Anfang des Jahres bei uns am Bass aus, bis unser neuer Bassist Dave das Programm eingeprobt hatte. Da Daves erster Auftritt mit uns nun am kommenden Samstag, 02. April, beim Mellerschter Bike-Weekend in Mellrichstadt auf dem Kalender steht, war es Zeit für einen letzten Gig mit Chris. Wir sind alle sehr froh, dass Chris diese drei Monate lang eingesprungen ist und hatten eine Menge Spaß mit unserem John-Travolta-Double. Dafür wollen wir ihm auch an dieser Stelle ganz herzlich danken! Chris, da kommt noch was … 🙂

Allen, die Chris gerne noch öfter bei uns gesehen hätten, sei gesagt, dass er ja nicht ganz aus der Welt ist. Sollte Dave mal z.B. durch seine weitere Band Spellbound verhindert sein, springt Chris gerne wieder ein. Also einfach immer schön unsere Termine verfolgen. Wir geben es rechtzeitig bekannt.

Aber jetzt freuen wir uns erst einmal total auf Daves Rückkehr nächstes Wochenende! 🙂

Fotos

Unsere Fotos wurden geschossen von Roland.

Hier geht´s zu unseren Fotos aus Tann (Rhön):

Button Zu den Fotos

One Comment

  1. Dirk Mehling says:

    Hallo FUCKER, war trotz des zögerlichen Anfangs ein rockiger Abend der uns echt Spaß gemacht hat, auch die kollegiale Art aller F.U.C.K. – Mitglieder und der gute Sound, den eure Techniker auch für uns als Vorband hinbekommen haben.

    Gerne mal irgendwo wieder…… !!!

    Grüße Dirk von REBELLE

Kommentar verfassen

Menü