Live-Bericht

Musiccenter Trockau 07.10.2017 (Bericht)

Musiccenter Trockau 07.10.2017 (Bericht)

Daniel

Oktober 12th, 2017

No comments

Endlich nimmt die Saal-Saison wieder Fahrt auf! Der nächste, in dem wir uns diese Saison zum ersten Mal zurückmelden durften, war das Musiccenter Trockau bei Bayreuth. Nach dem langen Abend zuvor beim Monster Festival in Geiselwind waren wir doch ganz schön gerädert, als wir ankamen. Wir gönnten uns einen extralangen Soundcheck und danach die leckeren Currywürste im Gasthof Stöckel in Downtown Trockau.

Endlich wieder auf´s Maul!

Eine weitere schöne Sache, die jedes Jahr mit der Rückkehr nach Trockau einher geht, ist die Tatsache, dass wir wieder einige ausgefallenere und härtere Songs ins Programm aufnehmen, die den Sommer über in der Schutztruhe bleiben müssen. Nicht jede Kärwa ist so hart drauf wie die in Trockau … 😉 So z.B. „Under Jolly Roger“, „Heavy Metal Breakdown“, „Black Tears“, „Hardwired“, „From This Day“ und weitere. Das hat echt mal wieder Spaß gemacht und tat gut. Darüber hinaus präsentierten wir den Song, den wir erst am Vorabend, bevor es nach Geiselwind ging, eingeprobt hatten: „Holy Diver“ von Ronnie James Dio.

Positiv weniger aufs Maul bzw. Ohr gab´s auf der Bühne, wo nach dem Lautstärke-Wettbewerb vom Vorabend wieder etwas weniger Gain angesagt war. Es möge endlich jemand denjenigen heilig sprechen, der das In-Ear-Monitoring erfunden hat! Eckis und Daniels Stimme hat der Gute auf jeden Fall. Auch bei Timmy ging es an diesem Abend gemächlicher zur Sache. Irgendwie hatte er sich das Bein verknackst und jede falsche Bewegung tat weh. Daher hielt er sich ziemlich zurück. Damit steckte er offenbar das Publikum an, denn die ganze erste Runde über war das Musiccenter Trockau eher von Zurückhaltung geprägt.

Um Mitternacht hatte dann noch der Heide (eindeutig kein Christ) 😉 Geburtstag und wurde von vielen gefeiert. Das war offenbar die Initialzündung, denn ab da war Trockau wie ausgewechselt und feierte bis 2.45 Uhr durch.

Fotos aus dem Musiccenter Trockau

Die Fotos wurden geschossen von Manu und Roland.

Hier geht´s zu den Fotos:
Button Zu den Fotos

Kommentar verfassen

Menü