Live-Bericht

GUNZclub Gunzendorf 21.04.2018 (Bericht)

GUNZclub Gunzendorf 21.04.2018 (Bericht)

Daniel

April 24th, 2018

No comments

Schon irgendwie krass: Nach 60 oder sind es sogar schon 70 Jahren erhält der ehrwürdige Tanzsaal in Gunzendorf, der in seiner jüngeren Historie mehr als einen Namen trug, wohl erstmalig einen komplett neuen Anstrich. Wobei Anstrich nicht im Ansatz ausdrückt, was hier bereits passiert ist und im Sommer noch passieren wird. Die neue Leitung hatte den kleineren der beiden großen Säle im Gebäude namens GUNZclub, das ehemaligen Lloyd´s, zuerst wieder eröffnet. Im Herbst soll dann der große Saal folgen, in dem wir sonst seit fast 25 Jahren gespielt haben. Somit dürfte dieser Auftritt unser erster und gleichzeitig letzter im GUNZclub gewesen sein.

 

Vieles anders, aber irgendwie vertraut

Dass sich so manches zu früher verändert hatte, zeigte nicht nur die Vorab-Ankündigung, dass die Bierauswahl vergrößert wurde. 😉 Der Saal, den wir früher eigentlich so gut wie nie von innen gesehen hatten, glänzte mit moderner Deko, gemütlichen Sitzecken und einer mehr als passablen Bühne. Im Biergarten konnten sich die Gäste bereits ab 21.00 Uhr das Fassbier und die Pizzen schmecken lassen. Das heue Gunzendorf hatte sich im Vorfeld und auch am Abend große Mühe gegeben, für alle eine gute Atmosphäre zu schaffen.

Wir waren derweil drinnen noch mit dem Soundcheck beschäftigt. Schließlich musste der Sound für Ecki wieder neu eingestellt werden und es galt auch nochmal Songs aufzufrischen, die selten im Programm sind. Das waren „Holy Diver“ (Dio), „Solid Ball Of Rock“ (Saxon) und „Back In Black“ (AC/DC). Der Aufwand hatte sich gelohnt: Dieses Triple spielten wir am Stück und es groovte und drückte, dass es eine wahre Freude war. Der Enthusiasmus übertrug sich auch mehr als deutlich auf das Publikum im GUNZclub, das die drei Klassiker mehr als dankbar annahm.

Hatten wir am Vorabend in Beckstetten noch sehr viel Glück mit dem Wetter, erwies sich dieses im GUNZclub als Pech. Seit 50 Jahren oder noch länger war kein April mehr so warm und den ersten Hochsommer-Abend des Jahres hätten vermutlich auch wir selbst zum Grillen genutzt und wären bis spät in die Nacht draußen geblieben. Vor gerade einmal einem Monat sind wir in der Posthalle Würzburg noch eingeschneit worden und jetzt herrschten 30 Grad plus. Doch sei es drum. Das Wetter hat eben niemand im Griff und dass nichts los gewesen wäre, kann wahrlich niemand behaupten.

Trotzdem war es ein erfolgreicher und schöner Start in die neue Gunzendorf-Ära, dem ab Herbst sicher noch mehr schöne Kapitel folgen. Wir freuen uns darauf! 🙂

 

Fotos aus dem GUNZclub

Unsere Fotos haben Manu und Jenny geschossen. Viele weitere hat der GUNZclub-Hausfotograf Jörg beigesteuert. Vielen Dank euch dreien!

Hier geht´s zu unseren Fotos aus Gunzendorf

Button Zu den Fotos

Comments are closed.