Live-Bericht

38. Int. Motorradtreffen in Gailnau 24.06.2017 (Bericht)

38. Int. Motorradtreffen in Gailnau 24.06.2017 (Bericht)

Daniel

Juni 25th, 2017

No comments

Die Motorradtreffen der Motorradfreunde Gailnau sind Legende. Daniel verbrachte hier in „Gaalä“ vor seiner F.U.C.K.-Zeit in der Regel das gesamte Wochenende und freute sich besonders auf die 38. Auflage dieses Treffens. Als uns der Berg dieses Jahr endlich auch mal rief, mussten wir seinem Ruf natürlich folgen. Das Zelt war trotz der angenehmen sommerlichen Bedingungen draußen gerammelt voll, als wir anfingen. Gailnau war heiß auf uns.

Gimme Fuel, Gimme Fire … Gimme Strom!

So in etwa fing unser Gig an. Noch bevor wir so richtig den Turbo zünden konnten, standen wir ohne Strom auf der Bühne da. Schnell eilten unsere Crew sowie das anwesende THW, von dem der Generator stammte, herbei, brachten alles in Ordnung und „Fuel“ konnte im Gänze gespielt werden. Wechsel zu Chris und „Wasted Years“, alles lief, bis zur zweiten Strophe. Wieder Strom weg, wieder Aufregung und die große Suche nach der Ursache. „Eigentlich dürfte da nichts sein …“, „Kennt sich einer mit Saft aus?“, „Nein, der Pizzaofen zieht hier keinen Strom …“ – es war schwierig und erinnerte uns irgendwie an die Bikertreffen in Welitsch, bei denen wir regelmäßig mit Stromausfällen zu kämpfen hatten. Nach zehn quälend langen Minuten war wieder alles unter Strom und es konnte weiter gehen. Das THW stellte einen Mann in der Nähe ab, der hätte eingreifen können. Doch er musste nicht mehr.

Geiles in Gailnau

Welch ein Wortwitz-Kalauer, oder? 😉 Die Legende der Treffen auf dem Berg bei Obergailnau schreiben natürlich auch die Gäste Jahr für Jahr mit. Bei der Pokalverleihung in der ersten Pause hörten wir, dass bereits seit einer Woche Biker aus Kassel hier zelteten, dass zum 30. Mal eine Gruppe aus Bielefeld gekommen war und dass eine Bikerin alleine aus Trier auf die Frankenhöhe gefahren war. Auch unsere Freunde vom MSC Frankenpfalz, für den wir am 08. Juli in Kirchenpingarten spielen werden, waren mit einer großen Abordnung angereist.

Runde 2 war im Gange, als der Strom nun in der Bar ausfiel. Doch auch das wurde schnell geregelt und keiner musste seinen Schnaps im Dunkeln trinken. Soll man ja auch nicht verschütten … Bei „Sweet Dreams“ wettete Chris mit dem Publikum, dass sie den Texte nicht lauthals singen könnten … und verlor gnadenlos 😉 Die Stimmung war am Siedepunkt und die Luft zum Schneiden. In der dritten Runde krackselte überraschend ein Opa auf mit Stock und Kordhut auf die Bühne und platzierte sich einfach mal mittig am Bühnenrand. Das ist jetzt unsere neue Show-Einlage zu „Templars Of Steel“ … nein, natürlich nicht! 😉 Der junge Mann war Teil einer örtlichen Theatergruppe, dem versprochen wurde, er brauche keinen Cent, wenn er als Opa verkleidet nach Gailnau käme. Und die Gailnauer hielten Wort …

Bei Dave wiederum taten sie das unfreiwillig nicht ganz. Als Daniel vor „Seal The Deal“ verkündete, dass Dave bald einen großen Deal abschließen, also heiraten, würde, prophezeihten ihm die Gailnauer, er komme heute nicht heim, ohne zu kotzen und dass es jetzt Jacky bis zum Abwinken gäbe. Aber Dave stellte sich seinem Schicksal nicht 😉

Welch ein geiler Abend!! Wenn es klappt, dass wir unseren Terminplan noch mal leicht umschmeißen, könnte es sein, dass wir uns auch 2018 wieder auf dem Berg über Gailnau sehen! 🙂

Fotos aus Gailnau

Unsere Bilder wurden geschossen von Daniel, Manu und Roland.

Hier geht´s zu unseren Fotos vom Berg:
Button Zu den Fotos

One Comment

  1. Marco says:

    Hey F.U.C.K.’ers , Soo etzala was ein geiler Abend in Gaalä trotz Stromausfall, es hat mal wieder abartigen Spaß gemacht mit euch abzugehen die Setlist war der absolute Hammer richtig geil echt ich hab’s sowas von gefeiert echt klasse
    Hoffe wir sehen uns bald wieder
    Macht weiter so ihr seit einfach die aller geilsten
    Bis bald liebe Grüße Marco

Kommentar verfassen

Menü