Live-Bericht

Gundelsheim Kerwa am Landgasthof Schimmel 02.09.2016 (Bericht)

Gundelsheim Kerwa am Landgasthof Schimmel 02.09.2016 (Bericht)

Daniel

September 3rd, 2016

No comments

Augenzeugenberichten zufolge sind wir die erste Nicht-Volksmusik-„Kapelle“, die in den letzten 20 Jahren in Gundelsheim auf der Kerwa spielte. Schön, dass mit den Verantwortlichen des Landgasthofs Schimmel endlich jemand den Mut dazu hatte, mal wieder härtere Musik nach Gundelsheim zu holen! Gerne im nächsten Jahr wieder! 🙂

Open Air im Herzen Gundelsheims

Im wirklich toll angelegten Biergarten mit Strandecke stand die Bühne. Als wir ankamen, waren viele eher ältere Herrschaften anwesend. Ob diese erwarteten, nach dem Schweinebraten mit Kloß und leckerem Hartmann-Bier ausgerechnet uns zu hören, wissen wir nicht, aber einige blieben durchaus länger. Nach einem schmackhaften Holzfällersteak ging´s für uns auf die Bühne. Kurz vorher bekamen wir noch die freudige Nachricht, dass wir sogar bis 2.00 Uhr statt nur bis ca. 1.30 Uhr spielen dürften.

Die Gundelsheimer mussten wohl noch etwas verarbeiten, dass da wirklich keine Volksmusik aus den Boxen kam und hielten sich zunächst etwas zurück. Sehr ungewohnt, aber irgendwie auch cool, war für uns, dass sich auch auf den Balkonen der Zimmer des Landgasthofs Schimmel Leute einfanden und dort mitfeierten. Erinnerte ein bisschen an Logen in einem Bundesliga-Stadion. Wie es immer so ist, löste sich bald alle Zurückhaltung, schließlich war ja Kerwa und da ist Zurückhaltung nicht angebracht 😉 Sogar David Hasselhoff war anwesend und gab alles 🙂 Zwischenzeitlich gratulierten wir unserem Roland noch zu seinem Geburtstag und die ganze Kerwa-Gesellschaft sang ihm ein Ständchen. Nur die versprochene nackte Haut bekam unser Geburtstagskind nicht zu sehen 😉

Der Landgasthof Schimmel liegt mitten in Gundelsheim, entsprechend stehen rundherum Wohnhäuser. Gegen Ende der zweiten Runde bewahrheiteten sich dann unsere Befürchtungen und wir konnten am Eingang Damen und Herren in beiger Uniform mit grünen Streifen sehen. Doch der Gig konnte weitergehen. Gegen 1.45 Uhr bekamen wir dann allerdings über unsere Kopfhörer mitgeteilt, dass mit der Musik nun Schluss sein müsse. Keine weitere Zugabe, kein letztes Abschiedslied – es war Schluss und zwar JETZT! Sehr schade und bedauerlich! 🙁 Die Ordnungshüter waren nun in doppelter Personenzahl anwesend, um ihrem Anliegen Nachdruck zu verleihen. Dann machten wir halt eine Menge Abschlussbilder mit Fans und bauten ab.

Ende einer Ära

Der Abend war nicht nur wegen des anfangs erwähnten Grundes historisch für uns: Dies war der letzte Gig mit unserem PA-Partner Strong P.A. und unserem langjährigen Mischer Knüll. An diesem Abend ging eine 23- bzw. 5-jährige Partnerschaft zu Ende und wir möchten uns auch an dieser Stelle für die produktiven Zeiten bedanken! Mit Strong P.A. arbeiteten wir mit kleiner Unterbrechung seit der Gründung von F.U.C.K. zusammen.
Ab dem Gig am 17. September in Seckmauern könnt ihr uns nun aber mit neuer Technik und neuer Crew der Firma GH-PROSOUND erleben. Jetzt geht´s erst einmal in die letzte Phase der Vorbereitung. Eine große Überraschung am Bühnenbild können wir jetzt schon mal ankündigen … ihr werdet schauen. Und wir freuen uns schon sehr auf dieses nächste Kapitel der F.U.C.K.-Geschichte. 🙂

Fotos aus Gundelsheim

Die Fotos wurden geschossen von Manu und Roland.
Hier geht´s zu den Fotos aus Gundelsheim

Button Zu den Fotos

Kommentar verfassen

Menü