Live-Bericht

17. Pellinger HerrgottsRock 12.03.2016 (Bericht)

17. Pellinger HerrgottsRock 12.03.2016 (Bericht)

Daniel

März 13th, 2016

No comments

Der 17. Pellinger HerrgottsRock war diesen Samstag unser Ziel … und zwar ein weit entferntes! Bis zu 430 km nahmen wir auf uns, um zur Kultveranstaltung im Raum Trier zu kommen. Während Chris S., Daniel, Ecki und Roland problemlos die „Südroute“ über die A6 nahmen, standen Manu, Markus und Timmy auf der „Nordroute“ vorbei an Frankfurt mehrmals im Stau. Gut, dass die daraus resultierende Verzögerung durch einen Soundcheck-Tausch mit der Vorband ausgeglichen werden konnte. Roland und Chris vertrieben sich derweil die Zeit mit Viez, dem Apfelwein aus der Mosel-Region, den sie zur Belustigung der Ortsansässigen vollstens überzeugt „Ebbelwoi“ nannten.

Maas Attack, bekannt aus „The Voice Of Germany“, eröffnen

Wie schon vor ein paar Jahren heizten die beiden Maas-Schwestern Vicky und Laura mit ihrer Band Maas Attack beim HerrgottsRock vor uns ein. Deutschlandweit bekannt wurden sie 2012 mit Auftritten bei „The Voice Of Germany“ auf ProSieben und SAT.1. Ihr Programm bestand aus Rock-Klassikern von The Beatles, Elton John, Pat Benatar und anderen und kam beim Publikum sehr gut an.

Pellingen und F.U.C.K. – das passt

Etwas später als geplant legten wir dann gegen 23.05 Uhr los. Edguy, Iron Maiden, Sabaton, Grave Digger, Powerwolf, Volbeat … die Pellinger waren weit weniger „geschockt“, was da während der ersten Songs über sich hereinbrach als noch bei den drei Malen, die wir zuvor schon beim HerrgottsRock waren. 😉  Und es war an diesem Abend weitaus einfacher, die Anwesenden gleich von weit hinten in der Halle nach ganz vorne zu holen. Die Stimmung war so gut wie noch bei keinem unserer vorherigen Gigs in der Pellinger Turnhalle. Und jetzt kommt das große ABER …

Der letzte HerrgottsRock!

Nachdem wir den tollen und witzigen Abend mit „Nothing Else Matters“ beendet hatten, gab’s einen kleinen Schock: Auf der Bühne verkündete einer der Veranstalter, dass dieser 17. HerrgottsRock der letzte war. Den Abend über hörten wir das schon immer wieder als Gerücht und nun war es traurige Gewissheit. Sehr, sehr schade, dass wieder eine schöne Rock-Veranstaltung das Zeitliche segnet, weil nach und nach der Besucherzuspruch geringer wurde. Man fragt sich echt: Was machen die Leute samstags eigentlich mittlerweile statt weg bzw. zu Livemusik zu gehen?

Fotos

Unsere Fotos wurden geschossen von Manu und Roland.

Hier geht´s zu unseren Fotos vom 17. und letzten Pellinger HerrgottsRock:

Button Zu den Fotos

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Menü